Weihnachtszeit ist Märchenzeit

Märchenperlen im ZDF

Wohl kein anderer Monat lädt so zum Einmummeln auf dem Sofa ein wie der Dezember. Das ZDF bringt deshalb wieder seine seit 2005 aufwendig produzierten Neuverfilmungen unter anderem der grimmschen Klassiker und an Heiligabend die beiden neuen Märchen "Der Zauberlehrling" und "Rübezahls Schatz". Alle Filme sind nach Ausstrahlung in voller Länge bei zdftivi.de und in der ZDFtivi-App abrufbar.

Samstag, 9. Dezember 2017

12.15 Uhr - Die Goldene Gans (Deutschland, 2013)

Als der Dummling (Jeremy Mockridge) eines Tages eine goldene Gans geschenkt bekommt, ist der Neid seiner Dorfnachbarn groß. Jeder will ein paar goldene Federn haben. Doch alle, die nach der Gans greifen, bleiben kleben. Und so zieht der Dummling bald eine kuriose Menschenschlange hinter sich her –  auf seinem Weg ins Schloss, wo er die traurige Prinzessin Luise (Jella Haase) zum Lachen bringen will.

13.45 Uhr - Die weiße Schlange (Deutschland, 2015)

Endres, ein armer Bauernjunge, findet eine Anstellung als Leibdiener bei König Konrad. Der grausame Herrscher verbirgt ein Geheimnis, das ihm große Macht beschert, die er für seine eigenen Zwecke missbraucht: Er isst täglich von einer weißen Schlange, dank der er die Sprache der Tiere versteht. Endres kommt ihm jedoch auf die Spur. 

Sonntag, 10. Dezember 2017

14.05 Uhr - Die Schöne und das Biest (Deutschland, 2012)

Hugo, der Vater der schönen Elsa, steht kurz vor dem Ruin. Doch das Schicksal scheint sich zu wenden, als Elsa von Ritter Bertolt umworben wird. Auf einer Reise verirrt Hugo sich in eine geheimnisvolle Burg. Er pflückt eine Rose und wird plötzlich von  einem Ungeheuer, halb Tier, halb Mensch, bedroht. Um sich zu retten, bietet er im Austausch das erste Lebewesen an, das ihm zu Hause begegnet. Zu seinem Entsetzen ist das seine Tochter Elsa. 

15.35 Uhr - Aschenputtel (Deutschland, 2010)

Marie wird von der bösen Stiefmutter gezwungen, wie eine Dienstmagd in der Asche zu schlafen. Eines Tages lädt der Prinz des Landes zu einem Kostümball ein. Marie gelingt es mit Hilfe der Tauben, die ihr die Linsen aus der Asche picken, sowie mit Hilfe des Zauberbaumes, den Ball im Glanz einer Prinzessin zu besuchen – gegen den Willen der Stiefmutter. Aschenputtel und der Prinz verlieben sich, doch der Zauber währt nur eine Nacht.

Montag, 25. Dezember 2017

8.00 Uhr - Rumpelstilzchen (Deutschland 2006)

Ein junger König verliebt sich in die Müllerstochter Marie und will sie heiraten. Doch sein gieriger Minister glaubt fälschlicherweise, Marie könne Stroh zu Gold spinnen, und stellt sie vor eine unlösbare Aufgabe. Im Moment ihrer tiefsten Verzweiflung taucht ein hässliches Männlein auf, spinnt das angehäufte Stroh zu Gold und fordert für seine Hilfe Maries erstgeborenes Kind.

9.25 Uhr - Hänsel und Gretel (Deutschland 2005)

Weil die Familie große Not leidet, setzen der Vater und die hartherzige Stiefmutter die beiden Geschwister Hänsel und Gretel im Wald aus. Die Kinder kennen weder den Heimweg, noch haben sie etwas Essbares dabei. Angelockt von den süßen Leckereien an den Außenwänden eines Knusperhäuschens, geraten sie in die Gewalt einer bösen Hexe. Dank Gretel können sie entkommen und glücklich zu ihrem Vater zurückkehren.

Samstag, 30. Dezember 2017

9.40 Uhr - Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Deutschland 2009)

Um die Prinzessin heiraten zu können, muss der Müllerbursche Hans den Weg zur Hölle finden. Wenn es ihm nicht gelingt, dem Teufel drei goldene Haare zu stehlen, ist alles verloren.

Sonntag, 31. Dezember 2017

10.15 Uhr - Die Schneekönigin (Deutschland, 2014)

Gerda (Flora Li Thiemann) und Kay (Kristo Ferkic) sind Freunde schon solange sie denken können. Als die eiskalt berechnende Schneekönigin (Linda Zilliacus) entdeckt, dass Kay mit Hilfe eines Glashauses Blumen auch im Winter wachsen lassen kann, holt sie ihn zu sich. Gerda ist verzweifelt, weil Kay plötzlich verschwunden ist, und begibt sich auf den langen, beschwerlichen Weg nach Norden, um ihn zu suchen. Die von Schnee und Eis bedeckte Landschaft Lapplands bildet die beeindruckende Kulisse dieser Geschichte über eine große Freundschaft. Der Spielfilm basiert auf dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen.

Märchentag auf ZDFneo

Am 16. Dezember ist außerdem wieder Märchentag auf ZDFneo. Den ganzen Samstag und auch am darauf folgenden Sonntag laufen die folgenden Filme:

  • Der treue Johannes
  • Dornröschen
  • Die Schöne und das Biest
  • Der Salzprinz
  • Die weiße Schlange
  • Die zwölf Monate
  • Der Eisenhans
  • Die goldene Gans

Märchenklassiker bei Raute Media

Und wer lieber mit geschlossenen Augen ganz in die Welt der Prinzen und Prinzessinnen eintauchen will, findet bei Raute Media eine große Auswahl der beliebtesten Märchen als Hörspiel.

Zum 200-jährigen Jubiläum der Märchen der Brüder Grimm wurden deren Geschichten von LAUSCH Medien und Raute Media mit bekannten Stimmen von Bühne, Funk und Fernsehen, märchenhafter Musik und spannender Geräuschkulisse neu vertont. Erinnerungen an die eigene Kindheit und Träume, die die Märchen beim Zuhören wecken, machen sie bei Jung und Alt beliebt. Die Märchen und Sagen der Brüder Grimm entführen uns in zauberhafte Welten. Hier geht's zu unserer Märchenseite.